Experimentiertage an der OPS

Am 29. April, einem Mittwoch und am 30. April, einem Donnerstag, gingen wir, die Klasse 4b, in der dritten und vierten Stunde zu unserem Experimentleiter Herrn Schock an die OPS.
Am ersten Tag haben wir erforscht, in welchen Stoffen Kalk enthalten ist. Zum Schutz unserer Augen mussten wir alle spezielle Brillen aufsetzen. In einer Tabelle an der Tafel haben alle ihre Ergebnisse eingetragen.
Beim nächsten Experiment mischten wir Wasser mit alten Vitamintabletten in einem Messbecher zusammen, zündeten einen Holzstab an, hielten ihn in den Becher und guckten, ob er ausging. Das tat er auch. Herr Schock erklärte uns, dass die Flamme wegen des in der Substanz enthaltenen Stickstoffes erlosch.
Am zweiten Tag stellten wir unser eigenes Salz her!
Wie schon am ersten Tag zogen wir wieder die Schutzbrillen auf. Herr Schock stellte uns dreckige Salzsteine zur Verfügung, die wir mit Hilfe von Hammern zerklopfen durften. Dann haben wir die zerkleinerten Salzsteine mit Mörsern in kleinen Schälchen zermalen. Danach mischten wir die zermalenen Salzsteine mit Wasser und filterten das Gemisch mehrmals. Jetzt stellten wir das gefilterte Salzwasser auf eine 5oo Grad heiße Herdplatte und warteten, bis das ganze Wasser verdunstet und nur noch das Salz übrig war. Mit Schabern kratzen wir das Salz aus den Schälchen in ein winziges Gefäß. Zum Abkühlen stellten wir es in einen speziellen Schrank. Zum Abschluss durfte sich jeder einen dreckigen Salzstein und sein selbst gemachtes Salz mitnehmen.

Das waren zwei schöne Tage!!!

Ein Artikel von Moritz Kraus, Marie Lomprich und Jana Aileen Ilg, 4b

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.