Informationen zum Corona-Virus

… vom Kultusministerium

… von der Stadt Freiberg

Tipps für das Lernen zu Hause:

Empfehlungen des Grundschulverbands

Bastel- und Lernangebote des Labbé-Verlags (auf der Webseite findet ihr auch viele Spielideen)

Internet- ABC

Betreff: Schulschließung

SCHREIBEN VOM 16. MÄRZ 2020

Liebe Eltern der Kasteneckschüler,

die Stadt Freiberg hat einen Anmeldebogen zur Notbetreuung für Kinder von Eltern mit Tätigkeit in „besonders kritischer Infrastruktur“ erstellt,  den Sie auf der Webseite der Stadt Freiberg finden. Es handelt sich hier um eine Notbetreuung. Die Betreuung findet an der Kasteneckschule voraussichtlich von 8.00 Uhr – 11.30 Uhr statt. Im Anschluss ist noch eine Betreuung durch die Tagi vorgesehen (Infos erhalten Sie von der Stadt Freiberg).

Ihre Kinder erhalten von den Kollegen heute die Wochenpläne mit Aufgaben, die täglich erledigt werden sollten.  Außerdem  werden wir versuchen, die Wogen etwas zu glätten und verschiedene Maßnahmen mit den Kindern während ihrer „Heimarbeit“ zu besprechen.

So wollen wir Ihre Kinder und Sie darauf hinweisen, dass eine Betreuung durch die Großeltern nur in Ausnahmefällen in Erwägung gezogen werden sollte.
Außerdem ist es auch nicht sinnvoll, dass sich mehrere Kinder nachmittags zum Spielen oder auch auf dem Spielplatz  treffen, da die sozialen Kontakte aufgrund der Verbreitung des Virus eingeschränkt werden sollten. Es spricht aber bisher nichts dagegen, das schöne Frühlingswetter zu nutzen und Spaziergänge im Freien zu machen.

Trotz all dieser Auflagen wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern alles Gute, vor allem weiterhin gute Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Ute Matt



SCHREIBEN VOM 13.03.2020

Liebe Eltern der Kasteneckschüler,

ich möchte Sie darüber informieren, dass nun eine Entscheidung des Landtags betreffend der Schulschließungen schriftlich vorliegt. Die Landesregierung hat heute in einer Sondersitzung beschlossen, dass auch in Baden Württemberg die Schulen und Kindertageseinrichtungen ab kommenden DIENSTAG bis zu den Osterferien geschlossen werden.  Am Montag findet also noch Unterricht nach Stundenplan statt.

Aufgrund der allgemeinen Schließungen wird auch die Stadt Freiberg eine Schließung der städtischen Kindertageseinrichtungen (einschließlich der Kernzeit – und der Ganztagesbetreuung) veranlassen.

Wir Lehrer an der Kasteneckschule haben den Schülerinnen und Schülern heute einen Großteil des Unterrichtsmaterials mit nach Hause gegeben. Am kommenden Montag werden  die Klassenlehrer Aufgaben an die Schüler verteilen, die von den Kindern auch zu Hause erledigt werden können. Dabei handelt es sich um Wiederholungs- und Übungsaufgaben für eine Woche. Voraussichtlich erhalten die Elternvertreter der jeweiligen Klassen in den folgenden Wochen eine Mail mit weiteren Aufgaben und der Bitte, sie an alle Eltern/Kinder in der Klasse zu verteilen (falls eine Familie keinen PC hat, bitten wir die Elternvertreter herzlich, die Aufgaben auszudrucken und evtl. in den Briefkasten zu werfen oder weiterzugeben.) 

Außerdem möchte ich Ihnen noch folgende Informationen der Stadtverwaltung Freiberg mitteilen:

….. Ist bei der Schließung der Kindergärten/Schulen unter Berücksichtigung des Alters eine Betreuung erforderlich, so müssen die Eltern zunächst alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, die Kinderbetreuung anderweitig sicher zu stellen. Kann die erforderliche Kinderbetreuung auch dann nicht sichergestellt werden, dürfte in der Regel ein Leistungsverweigerungsrecht des Arbeitnehmers bestehen, da die Leistungserfüllung unzumutbar sein dürfte. In diesen Fällen wird der Arbeitnehmer von der Pflicht der Leistungserbringung, unter Fortzahlung der Bezüge, freigestellt.

Laut Kultusministerium gilt folgende Aussage: Wenn beide Elternteile in kritischen Infrastrukturen (z.B. Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und  – einzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie – und Wasserversorgung) arbeiten, kann in Ausnahmen eine Notfallbetreuung jüngerer Kinder erfolgen.

Uns allen ist  bewusst, dass die Schulschließungen  einen großen Einschnitt in unserem und Ihrem Alltag bedeuten und viele Probleme mit sich bringen. Trotz allem halte ich es auch für einen notwendigen Schritt, um eine Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. 

Meine Kollegen und ich  wünschen Ihnen und Ihren Kindern alles Gute, bleiben Sie vor allem alle gesund!!

Mit freundlichen Grüßen

Ute Matt

Rektorin

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.